Archives

All posts for the month Dezember, 2017

Nach dem letzten Doppelspieltag der Hinrunde ist der BSV Velbert mit 17:1 Punkten ungeschlagen und auf dem besten Wege, den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga zu meistern.

Am Samstag war der BC Fuhlenbrock zu Gast beim BSV.

In der ersten Runde spielte Stefan Dirks gegen Stefan Siegburg sowie Philipp Leu gegen Markus Wirgs.

Beide Velberter gingen schnell in Führung, welche sie über die Partie hinweg nicht mehr abgaben.

Dirks gewann 40 : 23 in 39 Aufnahmen. Leu spielte seine bisher beste Saisonpartie und gewann ebenfalls deutlich 40 : 22 in 24 Aufnahmen, was einen GD von 1,667 ergibt.

Auch in der zweiten Runde konnte sich Velbert durchsetzen. Torsten Anders spielte dabei gegen Dirk Harwardt in der 5. Aufnahme eine Serie von 14 und ging mit 22 : 6 in die Pause.

Anders hatte danach jedoch ein paar Probleme, die Partie früh für sich zu entscheiden, sodass Harwardt nochmal herankommen konnte. In der 29. Aufnahme konnte sich Anders jedoch mit 40 : 34 durchsetzen.

Henk Habraken hatte wiederum keine Probleme mit seinem Gegner Emilio Sciacca. Nach ebenfalls 29 Aufnahmen gab es für den Niederländer einen klaren 40 : 22 Sieg.

Am Sonntag wurde die zweite Runde gegen ABC Merklinde vorgezogen, da sowohl Eddy Merckx als auch Henk Habraken noch ein Spiel in den Niederlanden zu absolvieren hatten.

Habraken konnte nicht an den Erfolg vom Vortag anknüpfen und musste sich einem starken Jörg Ikenmeyer 40 : 28 in 28 Aufnahmen geschlagen geben.

Merckx zeigte an diesem Morgen erneut, warum er zu Weltspitze gehört. In nur 12 Aufnahmen (GD 3,333) fegte er förmlich seinen Kontrahenten Markus Dömer vom Brett, der immerhin noch 16 Punkte holen konnte.

Torsten Anders hatte in der zweiten Runde gegen den ehemaligen Velberter Jens Eggers wenig Mühre, zumal Eggers deutlich unter seinem Leistungsniveau spielte. Nach 27 Aufnahmen erspielte Anders seinen 40. Punkt, Eggers kam gerade einmal auf 17.

An Brett 4 wurde es dann noch einmal spannend, da Dirk Wörmer es in der Hand hatte, den Velbertern das zweite Unentschieden in der Saison zu bereiten.

Die Partie war zunächst ausgeglichen, bevor sich Dirks mit 11 Punkten Vorsprung absetzen konnte. Danach folgten jedoch 15 Fehlaufnahmen, welche Wörmer für sich nutzen konnte. In der 46. Aufnahme holte der Merklinder seinen 40. Punkt.

Dirks benötigte noch zwei Punkte im Nachstoss, welche er dann souverän holte und den Velbertern den knappen 5:3 Sieg sicherte.

Nach einer kurzen Winterpause geht es bereits am 06.01.2018 mit der Rückrunde weiter. Dann sind die Velberter beim BC Frintrop zu Gast, um die nächsten Punkte für den Wiederaufstieg zu sammeln.

Mit fünf souverän gewonnenen Partien gegen Tayfun Tasdemir, Jeremy Bury, Tonny Carlsen, Marco Zanetti und Roland Forthomme hat der Velberter Spitzenspieler Eddy Merckx den letzten Weltcup des Jahres in Hurghada, Ägypten, gewonnen. Er spielte den mit Abstand besten Turnier-Durchschnitt von knapp 2,3 und zeigte im Finale gegen seinen Landsmann Forthomme eine schöne 14er Serie.

Merckx hat mit zwei gewonnenen Weltcups und der Vize-Weltmeisterschaft ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 hinter sich und verbesserte sich mit seinem Sieg in Ägypten von Platz 8 auf Platz 2 der Weltrangliste, hinter dem führenden Frederic Caudron.  Beim übernächsten Bundesliga-Spieltag am 6. Januar tritt Merckx wieder für den BSV an.

Roland Forthomme hatte gegen Eddy Merckx keine Chance, Marco Zanetti und Frederic Caudron teilten sich den driten Platz (v.l.n.r.)