Allgemein

Der BSV Velbert verstärkt seine Bundesliga-Mannschaft für die nächste Spielperiode: "Wir sind sehr froh, dass wir mit Tom Löwe einen starken Spieler für unser Team gewinnen konnten", erklärt BSV-Vorsitzender Werner Klingberg, "Tom hat mit seinen 24 Jahren noch unglaublich viel Potential und wird seinen aktuellen GD von über 1,15 sicher noch steigern können."

Da der Klassenerhalt in dieser Saison für den BSV aufgrund fragwürdiger und umstrittener Regelungen der Deutschen Billard-Union – vier von zehn Mannschaften steigen ab! – nicht mehr möglich ist, will Velbert mit dieser Neuverpflichtung 2023 unbedingt den Wiederaufstieg in die 1. Liga schaffen. Löwe, derzeit noch im Bottroper BC Weywiesen, freut sich schon auf die Einsätze für Velbert: "Vor allem, weil ich mit so erfahrenen Spielern wie Eddy Merckx, Jean-Paul De Bruijn und Barry van Beers sowie Torsten Anders und Volker Simanowski zusammenspielen und sicher noch viel lernen kann."

Für die nächste Saison ist Velbert damit sehr gut aufgestellt. Merckx und De Bruijn werden weiter für Velbert spielen, ebenso Barry van Beers, Raymund Swertz und Ismail Yasin. "Damit ist die Ausländer-Seite hervorragend bestückt," freut sich Klingberg, "und jetzt verstärken wir uns auch bei den deutschen Stammspielern, denn Löwe rangiert mit seinem 37. Platz in der Bundesliga-Spieler-Rangliste vor unseren anderen deutschen Spielern."

Und über "seine Ausländer" sagt Klingberg nicht ohne Stolz: "Wenn beim Masters-Turnier in Holland zwei Sportler, die auch für Velbert antreten, nämlich Jean-Paul De Bruijn und Barry van Beers, als beste Dreibandspieler des Nachbarlandes auf dem Sieger-Treppchen stehen, haben wir wohl die richtigen Leute verpflichtet."

"Über den mehrfachen Weltmeister Eddy Merckx und den türkischen Star-Spieler Ismail Yasin muss man da gar nicht weiter reden," betont Klingberg, "ebenso wenig wie über Raymund Swertz, der in den technischen Diszplinen schon 50 holländische und europäische Top-3-Platzierungen vorweisen kann und jetzt im Dreiband angreifen will."

Nationale Titel hat auch der Neu-Velberter Tom Löwe schon errungen, zuletzt war er Dritter bei den Deutschen Dreiband-Meisterschaften. International sammelt er noch Erfahrung. So hat er jüngst die Weltcups in Porto, Ankara und Las Vegas mitgespielt, in einigen Tagen wird er zum Turnier nach Vietnam reisen. "Aber zum Pfingstturnier bin ich wieder in Velbert", versichert er.

Am 4. Juni will er im Team mit Sportwart Stefan Schneider demonstrieren, was er kann.

In der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverodnung NRW steht, dass die meisten Schutzmaßnahmen ab 3. April entfallen sind. Es gilt keine Test- oder Maskenpflicht mehr.

Derzeit liegen die Corona-Infektionen in Deutschland bei rund 514, Tendenz weiter sinkend. In Mettmann schwanken die Zahlen: Die 7-Tage-Inzidenz beträgt aktuell rund 433, allerdings hat sie vor einigen Wochen schon unter 400 gelegen. Das heißt aktuell: Innerhalb von einer Woche gab es im Kreis rund 433 Neuinfektionen.

Zum Vergleich: Als wir im Juni 2021 den Sportbetrieb wieder aufnehmen durften, lag die Infektionsrate unter 50 und sank dann weiter auf weniger als 35 – ein Bruchteil des heutigen Wertes.

Die aktuellen Inzidenzen werden hier auf dieser Seite laufend aktualisiert.

Auch im Hinblick auf die neuen Erleichterungen sollten sich alle Clubmitglieder möglichst bald die 3. Impfung (Booster) abholen. Dies dient nicht nur dem eigenen Schutz, sondern ist auch eine Frage der Solidarität mit allen anderen.

8.5..22 / Der Vorstand

Bundesliga Dreiband

Am kommenden Wochenende finden im heimischen Verein die Begegnungen zwischen dem BC Weywiesen am Samstag sowie gegen Xanten am Sonntag statt.

Am Samstag gibt es bereits eine hochkarätige Partie zwischen Eddy Merckx und Roland Fortomme. Es geht um den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga. Die weiteren Partien am Samstag versprechen ebenfalls hoch spannende Partien.

Am Sonntag empfängt der BSV die Spieler aus Xanten. Hier geht es ebenfalls darum, gegen den direkten Kontrahenten zu punkten und somit dem Ziel, mindestens sechster am Saisonabschluss zu werden, näher zu kommen.

Aktuelle Mitteilung des Vorstands

Corona / Zutritt zum Clubheim

6. August 2021

Liebe BSV-Mitglieder, 

sobald die Corona-7-Tage-Inzidenz, die im Kreis Mettmann derzeit bei 34,8 liegt (Stand 6. August), die Marke 35 nachhaltig überschreitet (Inzidenzstufe 2), hat laut Corona-Schutzverordnung des Landes NRW Zutritt zum Clubheim leider nur noch, wer 

aktuell getestet,

zweimal geimpft 

oder genesen

ist. Zwingend nötig ist dann ein max. zwei Tage alter negativer Corona-Schnelltest mit Bescheinigung (Testzentrum, Apotheke), ein Impfnachweis oder die ärztliche Bestätigung über die überstandene Erkrankung.

Das Ordnungsamt kontrolliert, es drohen hohe Strafen für den Club und den Betroffenen!

Aktuell gelten weiter die bekannten Hygiene- und Abstands-regeln. Das Eintragen in Anwesenheitslisten ist erforderlich.

Damit Ihr auch künftig Zutritt zum Clubheim habt, empfehlen wir dringend, Euch spätestens jetzt impfen zu lassen – es geht meist ohne Wartezeiten/Termin.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Mitglieder vor schwerwiegenden Erkrankungen. Wir bitten um Verständnis.

Der Vorstand

Nach mehr als 7 Monaten Schließung ist am Freitag, dem 11. Juni, im Clubheim wieder der Trainingsbetrieb angelaufen, seither wird wieder regelmäßig gespielt. Für die Sportler war es eine entbehrungsreiche Zeit, für den Verein war die zurückliegende Zeit wirtschaftlich sehr schwierig.

Der Vorstand hat trotzdem beschlossen, allen zahlenden Mitgliedern für die Zeit, in der das Clubheim nicht genutzt werden konnte, als kleine Entschädigung Verzehrgutscheine zukommen zu lassen: Vollzahler (mit 25 bzw. 35 Euro Beitrag) erhalten zwei Gutscheine je 25 Euro, alle anderen Mitglieder erhalten einen Gutschein.

Die Verteilung übernimmt der Vorsitzende Werner Klingberg.

Aufgrund der seit fünf Tagen stabil unter 50 liegenden Infektionszahlen hat das Land den Kreis Mettmann heute auf die sog. Inzidenzstufe 2 heruntergesetzt.

Das heißt: Ab Freitag ist kontaktfreier Indoor-Sport mit Abstand, aktuellem Test und Kontaktverfolgbarkeit für alle möglich, ebenso für Personen mit kompletter Impfung (mind.14 Tage alt) oder Genesene. Es gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln.

Unser Clubhaus ist also ab Freitag wieder für den Trainingsbetrieb geöffnet!!! Es wird alles vorbereitet, wir freuen uns riesig. Euch allen "Gut Stoß"!

PS: Laut Coronaschutzverordnung ist außerdem erlaubt: Öffnung der Innengastronomie mit Test und Platzpflicht.

Der Vorstand

Angesichts der auch im Kreis Mettmann sinkenden Corona-Infektionszahlen ist eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ab kommenden Montag, dem 14. Juni in Sicht.

Bei Inzidenz-Zahlen unter 50 ist kontaktfreier Indoor-Sport wieder möglich, wenn ein aktueller negativer Test vorliegt und Kontaktnachverfolgung möglich ist (bzw. Sportler komplett geimpft oder genesen sind). Maßgeblich ist die Corona-Schutzverordnung NRW.

Bei uns liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell noch bei etwa 31,1 (Stand: 9. Juni). Entscheidend ist allerdings eine 7-Tage-Inzidenz an mindestens fünf aufeinander folgenden Werktagen (!) unter dem Schwellenwert von 50, Lockerung dann erst ab dem übernächsten Tag. In unserem Fall hieße das: Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs möglicherweise am Montag, dem 14. Juni.

Wir bereiten alles entsprechend vor und informieren hier, wenn es etwas Neues gibt.

Der Vorstand

Ergebnis der jüngsten Corona-Konferenz der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten: Die bestehenden Verordnungen der Länder zu Beschränkungen werden bis 18. April verlängert. Das bedeutet für uns: Das Clubheim bleibt mindestens bis zu diesem Datum geschlossen, Training ist nicht möglich.

Nun steht das Ergebnis der schriftlichen DBU-Befragung fest:

DBU-Landesverbände und DBU-Präsidium haben mit 160 : 45 Stimmen entschieden, dass die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung abgebrochen wird und alle bisher erzielten Ergebnisse annulliert werden.

Das DBU-Präsidium wird sich auf seiner Sitzung am 18. März mit dem Thema der Annullierung beschäftigen und anschließend weitergehende Informationen bekanntgeben.

Auch für alle untergeordneten Ligen wurde die Saison abgebrochen, alle Ergebnisse annulliert. Die kommende Saison 2021/2022 wird mit gleicher Ligenstruktur und gleichen Mannschaften geplant.