Archives

All posts by Werner Klingberg

Der Vorstand des BSV Velbert hat sich schweren Herzens entschlossen, das für den 15. August geplante Sommerfest abzusagen. Im Hinblick auf die wieder steigenden Corona-Infektionszahlen war uns das Risiko einfach zu groß. Wir bitten um Verständnis und hoffen darauf, dass sich die Lage bald entspannt, so dass wir wieder in großer Runde feiern können.

Der Vorstand

Sehr geehrter Herr Präsident, lieber Helmut, 
der BSV Velbert protestiert entschieden gegen die vom Sportrat beschlossene Verkleinerung der Dreiband-Bundesliga. Diese Entscheidung ist in keiner Weise nachvollziehbar und auch nicht durch den angeblich zu engen internationalen Terminkalender zu begründen. 
Die Bundesliga-Vereine verfügen über ausreichend Spieler, um die Saison auch ohne die international verpflichteten Spieler zu bestreiten. Eine Verkleinerung der Liga durch vier Absteiger in einer Saison ist extrem unsportlich und benachteiligt die Mannschaften, die sich im unteren Drittel wiederfinden werden.
Wir bitten um eine Stellungnahme.
Mit sportlichem Gruß
Werner W. Klingberg

1. Vorsitzender BSV Velbert

Aufstieg nach abgebrochener Saison / Nur Hinrunde wird gewertet

  • Der BSV Velbert spielt wieder in der 1. Bundesliga! Nachdem die Saison 2019/20 vor einigen Wochen wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, hat sich der Spitzenverband Deutsche Billard Union am Wochenende auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in Herne auf einen Modus zur Bewertung der unvollendeten Saison verständigt.
  • Das Austragen der letzten fünf fehlenden Spieltage war aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Diskutiert wurden verschiedene Modelle, u. a. Annullierung der Saison ohne Auf- und Absteiger, Wertung gemäß Tabellenstand bei Abbruch (Velbert führte deutlich), Hochrechnung der letzten Punktestände auf die volle Saison etc.
  • Durchgesetzt hat sich am Ende der Vorschlag, nur die erste Hälfte der Spielzeit zu werden. Hier führte Velbert mit einem Vorsprung von drei Punkten auf Erlangen, der Aufstieg des BSV aus der Südgruppe der 2. Liga ist also klar. Aus der Nordgruppe wird Xanten aufsteigen.
  • BSV-Chef Werner Klingberg freute sich über die Entscheidung der DBU: "Es ist sicher die sportlich fairste und vernünftigste Lösung, einen Strich unter die erste Saisonhälfte zu ziehen. Auch wenn wir in der zweiten Hälfte schon zwei Wochenenden nach Bayern gefahren sind und die vier Spiele leider nicht gewertet werden - unsere Mühen und unser Investment in die Saison waren nicht umsonst."
  • Wann die neue Saison 1920/21 beginnt, steht coronabedingt noch nicht fest. Der BSV Velbert wird voraussichtlich mit derselben Mannschaft wie in der vergangenen Spielzeit antreten.

  1. Gästen ist der Zutritt untersagt, ebenso Mitgliedern und Beschäftigten mit Kontakt zu Infizierten oder Symptomen einer Atemwegsinfektio
  2. Alle Mitglieder müssen sich nach Betreten der Räume die Hände waschen bzw. desinfizieren; Desinfektionsmittel stehen an den Eingängen bereit
  3. In die bereit liegenden Anwesenheitsisten müssen zur evtl. Kontaktverfol-gung Name, Aufenthaltszeit und ggf. Telefonnummer eingetragen werden.
  4. Zwischen den Tischen im Gastraum muss mind. 1,5 Meter Abstand eingehalten werden (gemessen ab Tischkante). Die Plätze vor der Theke bleiben gesperrt.
  5. Beim Spiel gelten die bekannten Regeln: Kein Körperkontakt, Spielmaterial, Bandenrahmen, Fernbedienungen und Tische vor jeder Partie desinfizieren.
  6. Im Innenraum ist das Tragen einer Mund-/Nase-Bedeckung, z. B. beim Gang zur Toilette sowie Ein-/Ausgang, Pflicht; dies gilt nicht am Sitzplatz.
  7. Gebrauchsgegenstände, z. B. Gewürzspender, dürfen nicht offen auf den Tischen stehen und sind regelmäßig zu desinfizieren.
  8. Speisen werden am Tisch ausschließlich als Tellergerichte serviert. Ein Selbstbedienungsbuffet ist zulässig, wenn die Speisen abgedeckt sind und sich die Gäste vor jeder Nutzung die Hände desinfizieren.
  9. Alle Räume sind regelmäßig ausreichend zu belüften. Abfälle müssen in kurzen Intervallen ordnungsgemäß entsorgt werden.
  10. Alle Kontaktflächen wie Arbeitsflächen, Tische, Stühle etc. sind nach jeder Benutzung mit Haushaltsreiniger bzw. Desinfektionsmittel zu behandeln. Türklinken sind mehrmals täglich zu desinfizieren.
  11. Gläser und Geschirr werden möglichst maschinell mit Temperaturen von mindestens 60 Grad gereinigt.
  12. Beschäftigte mit Kontakt zu Gästen müssen durchgehend eine Mund-/Nase-Bedeckung tragen, die bei Durchfeuchtung gewechselt werden muss. Händewaschen/-desinfektion ist nach jedem Abräumen von Geschirr erforderlich, ansonsten mindestens alle 30 Minuten.

Beauftragte des Vorstands für die Einhaltung dieser Maßnahmen sind Marco Ravasi und Rainer Czwalina. 

Bei Nichteinhaltung erfolgt Hausverbot.

Für den Trainingsbetrieb im BSV-Clubheim ab 11. Mai gelten bis auf Weiteres folgende verbindliche Regeln:

• Absolutes Zutrittsverbot für Mitglieder mit Krankheitssymptomen oder Kontakt zu infizierten Personen innerhalb der vergangenen zwei Wochen

• Kein Zutritt für vereinsfremde Personen 

• Zutritt nur durch den Hintereingang (Terrasse)

• Unmittelbar nach Betreten des Clubheims Hände gründlich waschen, vor dem Spiel Hände desinfizieren; Desinfektionsmittel stehen bereit

• Jeden Besuch im Clubheim mit Datum, den entsprechenden Zeiten und Rufnummer in der am Spielsaal-Eingang ausliegende Anwesenheitsliste dokumentieren

• Abstandsregeln beachten: Körperkontakt vermeiden, zwei Meter Mindestabstand einhalten

• Vor und nach dem Training Mund-/Nasenschutz tragen, Maske kann während des Spiels abgelegt werden

• Vor jeder Partie/Trainingseinheit die Bandenrahmen der Tische (nur das Holz!), die Bälle, die kleinen schwarzen Tische und die Anzeige-Fernbedienungen desinfizieren

• Maximal 2 Spieler pro Tisch, max. 20 Personen im Saal

• Gastraum/Thekenbereich bleibt vorerst geschlossen, keinerlei Getränke-Service

• Getränkeversorgung nur durch Selbstbedienung am Kühlschrank im Flur, keine mitgebrachten Speisen und Getränke, keine Gläser

Beauftragte des Vorstands für die Einhaltung dieser Maßnahmen sind Marco Ravasi und Rainer Czwalina.

Bei Nichteinhaltung dieser Regeln erfolgt Hausverbot!

Ab Montag, dem 11. Mai, darf im Clubheim wieder Billard gespielt werden -– allerdings unter Einhaltung strenger Hygiene-Regeln. Die Landesregierung hat die neue Corona-Schutzverordnung in der Nacht von Samstag auf Sonntag veröffentlicht.

Der Zutritt zum Club ist vorerst nur durch die Hintertür möglich, der Gast-/Thekenraum bleibt vorerst gesperrt.

Das Hygiene-Konzept hängt im Club aus. Vor allem geht es darum, dass Spieler nach Betreten des Clubheims die Hände waschen und desinfizieren müssen, Abstände einhalten und auch Bandenrahmen und Bälle desinfizieren.

Wir bitten darum, mit den neuen Freiheiten verantwortungsbewußt umzugehen, damit diese uns dauerhaft erhalten bleiben.

Der Vorstand

Wir haben uns entschlossen, den Bundespokal Dreiband Senioren abzusagen. Folgende Mitteilung ging heute an die gemeldeten Teilnehmer:

Liebe Billardfreunde, 
wir haben uns aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie-Lage schweren Herzens entschlossen, den für 16. bis 20. Juni geplanten Bundespokal Senioren abzusagen. Bitte informiert auch die Spieler, die ich per E-mail nicht erreichen kann. An Markus Dömer geht die Bitte, dies auf der Homapage der DBU zu veröffentlichen.

Der Trainingsbetrieb in Vereinen wird zwar voraussichtlich bald wieder möglich sein - die Landesregierung will darüber am Montag, dem 11.5., entscheiden -, größere Veranstaltungen wie Turniere etc. bleiben aber wohl weiter untersagt. Außerdem zählen wir ja nahezu alle zur Risikogruppe; die Gefahr, dass sich jemand infiziert, wäre zu groß.


Wir behalten uns vor, bei entsprechender Entspannung der Pandemie-Lage das Turnier im Herbst/Winter (sofern sich in Abstimmung mit der DBU ein Termin findet) nachzuholen und würden Euch rechtzeitig informieren - ansonsten sehen wir uns im nächsten Jahr wieder.


Bleibt bitte gesund und paßt auf Euch auf!


Mit der Bitte um Verständnis und besten sportlichen Grüßen

Werner W. Klingberg

1. Vorsitzender BSV Velbert

Logo 7 Sterne.jpeg

Krüner 17b, 45549 SprockhövelTelefon: 02339-3382, Fax -2800Mobil: 0172-352 333 2
w.w.k@t-online.de

Der Termin für die Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebs im BSV-Clubheim bleibt nach wie vor ungewiss. Nachfolgend eine Nachricht von unserem DBU-Präsidenten Helmut Biermann:

Liebe Sportfreundinnen und –freunde,

ich habe gestern Kontakt zur Staatskanzlei NRW aufgenommen und die Frage gestellt, ob denn durch die Beschlüsse der Landesregierung nun der Wiedereinstieg in das Sporttreiben ab dem 11.05.2020 auch für den Billardsport möglich sei. 

Als Antwort habe ich gerade aus Abteilung Sport der Staatskanzlei die Mitteilung bekommen, dass die aktuelle Rechtslage dies derzeit noch nicht hergibt, da die finalen Ausführungsbestimmungen noch nicht vorliegen und wir uns mit endgültigen Aussagen bis zum 11.05.2020 gedulden müssen.

Weitere Informationen folgen, sobald sie verfügbar sind.

Bis dahin passt auf euch auf und bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen 
BILLARD-VERBAND NRW 
Helmut Biermann
Präsident