Archives

All posts by Werner Klingberg

Der Spanier Daniel Sanchez hat bei der Dreiband-Europameisterschaft das Finale gegen Dick Jaspers mit 50:35 in 19 Aufnahmen gewonnen. Sein GD: 2,193.

Als letzter Velberter Bundesliga-Spieler war am Freitag Jean-Paul de Bruijn nach hartem Kampf im Viertelfinale knapp gegen Sanchez ausgeschieden.

Martin Horn ( 1,829 GD) teilte sich den dritten Platz mit Semih Sayginer – und so stand am Ende doch noch ein Velberter auf dem Treppchen.

Die Ergebnisse unserer Spieler:
6. Jean-Paul DeBruijn 1,366 GD,
10. Eddy Merckx 1,456 GD,
13. Raymund Swertz 1,331 GD,
32. Tom Löwe 0,962 GD.

Dick Jaspers, Daniel Sanchez, Semih Sayginer und Martin Horn

Nur bei unserem Youngster Tom Löwe wollte es nicht klappen - alle anderen Velberter Bundesligaspieler konnten ihre Partien bei der Europameisterschaft in Berlicum gewinnen:

Eddy Merckx hatte etwas Mühe mit Radek Novak (aber solche Anlaufschwierigkeiten bei großen Turnieren gibt es ja immer wieder mal), Raymund Swertz gewann seine Partie gegen den Ex-Weltmeister Jeremy Bury so deutlich, dass es einem schon leid tun konnte, und Jean-Paul De Bruijn kämpfte sich gegen den mehrfachen Weltmeister Torbjörn Blomdahl zäh und zielstrebig zum Sieg.

Löwe hatte nicht nur einen starken Gegner , sondern auch einen schwachen Tag erwischt – er blieb gegen Tayfun Tasdemir ohne Chance.

Morgen kämpft Eddy Merckx ab 10 Uhr gegen den bärenstarken Türken Berkay Karakurt, Raymund Swertz hat es ab 12.30 Uhr mit Martin Horn zu tun und Jean-Paul de Bruijn muss zur gleichen Zeit Cenet Lütfi schlagen, um weiter zu kommen. Es beibt spannend...

Die drei Velberter Bundesliga-Spieler Tom Löwe, Raymund Swertz und Jean-Paul de Bruijn konnten jeweils zwei Siege in ihren Qualifikations-Gruppen erringen und sind nun – gemeinsam mit dem gesetzten Eddy Merckx – im 32er Hauptfeld der der Dreiband-Europameisterschaft in Berlicum/Niederlande. Großartige Leistungen!!! Jetzt wird's spannend...

In der ersten Finalrunde erwarten die drei Velberter Qualifikanten am Donnerstag nun sehr schwer zu bezwingende Gegner: Tom Löwe trifft um 15 Uhr auf den türkischen Starspieler Tayfun Tsdemir, Raimund Swertz muss um 17.30 Uhr gegen den starken Franzosen Jeremy Bury antreten und Jean-Paul De Bruijn spielt um 20 Uhr gegen den mehrfachen Weltmeister Torbjörn Blomdahl.

Nur Eddy Merckx hat aufgrund seines Status als gesetzter Spieler ein vergleichweise leichtes Los: Er spielt um 15 Uhr gegen den Tschechen Radek Novak.

N

Eddy Merckx und Raymund Zwertz gewinnen als Spieler des holländischen Clubs S.I.S. Schoonmaak das Bekerfinale, den holländischen Dreiband-Pokal.

Raymund Swertz siegreich in allen Disziplinen

Gemeinsam mit Dick Jaspers, Martin van der Spoel, Jean van Erp und Raymund Burgman setzten sie sich im hart umkämpften Finale gegen Dekker Keukens mit Taifun Tasdemir an der Spitze durch.

Ab Dienstag, 14. Juni, treten Merckx und Swertz bei den Dreiband-Einzel-Europameisterschaften in Berlicum an.

Ebenfalls am Start: Jean-Paul den Bruijn und unser Youngster Tom Löwe - leider nicht ins Feld der Turnierteilnehmer hat es der fünfte Velberter Barry van Beers geschafft, der als Reserve eingeplant war.

Das siegreiche Team

Zwei Velberter Spieler feiern internationale Erfolge: Der Holländer Raymund Zwertz besiegte in Frankreich bei den Europameisterschaften die gesamte europäische Elite und wurde zum fünften Mal Cadre-Europameister, hinzu kommen drei Titel, die er bereits als Jugendlicher errungen hatte.

Zwertz spielte über seine fünf Turnierpartien in der Disziplin 47/2 einen sensationellen GD von 104,55, drei dieser Partien bis 200 bzw. 250 beendete er in der ersten Aufnahme.

Und unser Spitzenspieler Eddy Merckx gewann in Vietnam den Weltcup im Dreiband und kletterte in der Weltrangliste wieder auf Platz 5.

Endlich mal wieder auf dem Siegertreppchen : Eddy Merckx

Glückwunsch unseren beiden Mannschaftskollegen!

Der BSV Velbert verstärkt seine Bundesliga-Mannschaft für die nächste Spielperiode: "Wir sind sehr froh, dass wir mit Tom Löwe einen starken Spieler für unser Team gewinnen konnten", erklärt BSV-Vorsitzender Werner Klingberg, "Tom hat mit seinen 24 Jahren noch unglaublich viel Potential und wird seinen aktuellen GD von über 1,15 sicher noch steigern können."

Da der Klassenerhalt in dieser Saison für den BSV aufgrund fragwürdiger und umstrittener Regelungen der Deutschen Billard-Union – vier von zehn Mannschaften steigen ab! – nicht mehr möglich ist, will Velbert mit dieser Neuverpflichtung 2023 unbedingt den Wiederaufstieg in die 1. Liga schaffen. Löwe, derzeit noch im Bottroper BC Weywiesen, freut sich schon auf die Einsätze für Velbert: "Vor allem, weil ich mit so erfahrenen Spielern wie Eddy Merckx, Jean-Paul De Bruijn und Barry van Beers sowie Torsten Anders und Volker Simanowski zusammenspielen und sicher noch viel lernen kann."

Für die nächste Saison ist Velbert damit sehr gut aufgestellt. Merckx und De Bruijn werden weiter für Velbert spielen, ebenso Barry van Beers, Raymund Swertz und Ismail Yasin. "Damit ist die Ausländer-Seite hervorragend bestückt," freut sich Klingberg, "und jetzt verstärken wir uns auch bei den deutschen Stammspielern, denn Löwe rangiert mit seinem 37. Platz in der Bundesliga-Spieler-Rangliste vor unseren anderen deutschen Spielern."

Und über "seine Ausländer" sagt Klingberg nicht ohne Stolz: "Wenn beim Masters-Turnier in Holland zwei Sportler, die auch für Velbert antreten, nämlich Jean-Paul De Bruijn und Barry van Beers, als beste Dreibandspieler des Nachbarlandes auf dem Sieger-Treppchen stehen, haben wir wohl die richtigen Leute verpflichtet."

"Über den mehrfachen Weltmeister Eddy Merckx und den türkischen Star-Spieler Ismail Yasin muss man da gar nicht weiter reden," betont Klingberg, "ebenso wenig wie über Raymund Swertz, der in den technischen Diszplinen schon 50 holländische und europäische Top-3-Platzierungen vorweisen kann und jetzt im Dreiband angreifen will."

Nationale Titel hat auch der Neu-Velberter Tom Löwe schon errungen, zuletzt war er Dritter bei den Deutschen Dreiband-Meisterschaften. International sammelt er noch Erfahrung. So hat er jüngst die Weltcups in Porto, Ankara und Las Vegas mitgespielt, in einigen Tagen wird er zum Turnier nach Vietnam reisen. "Aber zum Pfingstturnier bin ich wieder in Velbert", versichert er.

Am 4. Juni will er im Team mit Sportwart Stefan Schneider demonstrieren, was er kann.

In der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverodnung NRW steht, dass die meisten Schutzmaßnahmen ab 3. April entfallen sind. Es gilt keine Test- oder Maskenpflicht mehr.

Derzeit liegen die Corona-Infektionen in Deutschland bei rund 207 auf 100.000 Personen pro Woche , Tendenz weiter sinkend. In Mettmann schwanken die Zahlen: Die 7-Tage-Inzidenz beträgt aktuell 253 - das heißt aktuell: Innerhalb von einer Woche gab es im Kreis mehr als 250 Neuinfektionen.

Zum Vergleich: Als wir im Juni 2021 den Sportbetrieb wieder aufnehmen durften, lag die Infektionsrate unter 50 und sank dann weiter auf weniger als 35 – ein Bruchteil des heutigen Wertes.

Die aktuellen Inzidenzen werden hier auf dieser Seite laufend aktualisiert.

Auch im Hinblick auf die neuen Erleichterungen sollten sich alle Clubmitglieder möglichst bald die 3. Impfung (Booster) abholen. Dies dient nicht nur dem eigenen Schutz, sondern ist auch eine Frage der Solidarität mit allen anderen.

1.6.22 / Der Vorstand

Aktuelle Mitteilung des Vorstands

Corona / Zutritt zum Clubheim

6. August 2021

Liebe BSV-Mitglieder, 

sobald die Corona-7-Tage-Inzidenz, die im Kreis Mettmann derzeit bei 34,8 liegt (Stand 6. August), die Marke 35 nachhaltig überschreitet (Inzidenzstufe 2), hat laut Corona-Schutzverordnung des Landes NRW Zutritt zum Clubheim leider nur noch, wer 

aktuell getestet,

zweimal geimpft 

oder genesen

ist. Zwingend nötig ist dann ein max. zwei Tage alter negativer Corona-Schnelltest mit Bescheinigung (Testzentrum, Apotheke), ein Impfnachweis oder die ärztliche Bestätigung über die überstandene Erkrankung.

Das Ordnungsamt kontrolliert, es drohen hohe Strafen für den Club und den Betroffenen!

Aktuell gelten weiter die bekannten Hygiene- und Abstands-regeln. Das Eintragen in Anwesenheitslisten ist erforderlich.

Damit Ihr auch künftig Zutritt zum Clubheim habt, empfehlen wir dringend, Euch spätestens jetzt impfen zu lassen – es geht meist ohne Wartezeiten/Termin.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Mitglieder vor schwerwiegenden Erkrankungen. Wir bitten um Verständnis.

Der Vorstand